Mach mit!

Plakat Mitglieder werben 06 PR

Dann werde auch Du aktives Mitglied bei Dampfnostalgie Karlsruhe

einer Sektion der UEF e.V.! Hier kann jeder mitmachen, egal was seine Stärken sind, bei uns kommen sie zum Einsatz! Egal ob Du handwerklich begabt bist, ein organisatorisches Talent hast, gut mit Menschen umgehen kannst, dich in der IT auskennst oder einfach nur schrauben willst, wir freuen uns über deine Hilfe in allen Bereichen!

Weiterlesen

Mit dem Dampfzug ins Albtal

27.7.2014 154 2

Foto von Alexander Tillmann

Die Fahrt im historischen Dampfzug der Dampfnostalgie Karlsruhe beginnt am Karlsruher Hbf mit seiner fünfschiffigen Bahnhofshalle von 1913. Nach wenigen Kilometern verlässt unser Zug die Hauptstrecke in östlicher Richtung auf die Strecke der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG).

Kurz vor dem nächsten Halt passieren wir das Schloss von Ettlingen, welches den Reiz der vorbildlich sanierten Altstadt mit seinen interessanten Baudenkmälern erahnen lässt. Nach dem Halt in Ettlingen Stadt überqueren wir die „Alb“ und erreichen Waldbronn-Busenbach. Hier zweigt auch die sog. Bergstrecke (40 ‰ Steigung) ab, die bis nach Ittersbach führt. Der auf der Höhe liegende Hauptort Waldbronn-Reichenbach ist ein anerkannter Kurort. Die nächste Station unseres Dampfzuges ist jedoch Etzenrot. Der Bahnhof Fischweier wird durchfahren und unser Zug hält erst wieder in Marxzell, bekannt durch das interessante Fahrzeugmuseum.

Die Strecke steigt nun stärker an und erreichet Frauenalb-Schielberg, wo die Türme der geschichtsträchtigen Klosterruine das Tal beherrschen. Nach Passieren des in einen Landschaftspark eingebetteten Thermalbades fahren wir in die Endstation, das Schwarzwaldstädtchen Bad Herrenalb. Das beliebte Kurbad, herrlich gelegen im Schnittpunkt von sieben Schwarzwaldtälern, ist aus dem im Jahr 1149 gegründeten Zisterzienser-Kloster entstanden und bietet schon seit 1849 Kurmöglichkeiten. Der gesamte Albgau ist ein ideales Ausflugsziel mit ausgedehnten Wäldern und schönen Spazierwegen in Großstadtnähe. Für die Radfahrer führen beiderseits des Tals Radwege zurück nach Ettlingen.

Allgemeine Hinweise zur Platzreservierung beim Buchen

Zuteilung von Plätzen

Fensterplätze sind beliebt und werden bei freier Platzwahl natürlicherweise als erstes besetzt. Später kommende Reisende haben dann das Nachsehen.

Da wir aber möglichst vielen unserer Reisenden die Möglichkeit eines Fensterplatzes bieten möchten vergeben wir bei der Buchung von zwei Plätzen jeweils nur einen Fensterplatz, bei vier gebuchten Plätzen sind es dann zwei. Dann kann man innerhalb der jeweiligen Reisegruppe auch mal tauschen - und mehr Fahrgäste können - wenigstens zeitweise - von einem Fensterplatz profitieren. Den Tauschrhytmus geben wir selbstverständlich nicht vor.

Naturgemäß gibt es bei einer Ungeraden Zahl von Reisenteilnehmern Gruppen, die mehr oder auch weniger Glück haben, indem sie einen Fensterplatz mehr oder weniger haben.

Frühbucher werden bei der Vergabe der entsprechenden ungleichen Plätze bevorzugt behandelt, was aber kein Garantieversprechen ist.

Oft erreicht uns der Wunsch, in Fahrtrichtung zu sitzen. Da die Fahrzeuge durch Sonderfahrten immer mal gewendet werden, wissen wir selten vorher, welche die Fahrtrichtung der Wagen am Fahrtag ist - dementsprechend können wir diesen Wunsch leider nicht erfüllen. Ohnehin gibt es meistens eine Hin- und eine Rückfahrt, so dass man in der einen Richtung wie gewünscht sitzen kann.

Als Gruppe zusammen sitzen können Sie nur, wenn Sie die entsprechende Anzahl Plätze gemeinsam und rechtzeitig buchen. Sollte sich Ihre Gruppe kurzfristig vergrößern, versuchen wir zwar unser Bestes bei der Zuteilung der Plätze - leider ist das aber nicht in allen Fällen möglich.


Raucher/Nichtraucher

Auch wenn an/in manchen Wagen aus historischen Gründen noch die Bezeichnung "Raucher" steht, sind unsere Züge innen "Rauchfrei". Das Rauchen ist nur noch den Lokomotiven gestattet.


Allgemeine Information zur Nummerierung der Plätze in Eisenbahnabteilen

Immer wieder erreichen uns irritierte Anfragen wegen scheinbar weit auseinanderliegenden Plätzen - doch zumeist liegt das an der etwas irreführenden Nummerierung bei den Abteilen der Eisenbahnen. So liegen z.B. die Plätze 22 und 28 direkt nebeneinander - was man nicht vermuten würde - auch die Plätze 31 und 33. Alle unsere Abteile sind nach unten stehendem Schema nummeriert. Das "X" steht für die Abteilnummern von 1 bis 12. Dieses Nummerierungsschema ist übrigens wahrscheinlich so alt wie unsere Wagen - und wird noch heute so angewandt.

Abteile

Suche