LAGKopf 19

Die Lokalbahn als Museum

 

Museumsbahnhof Gerstetten                                                   Quelle: Google Earth

Der UEF Lokalbahn Amstetten-Gerstetten e.V. betreibt einen historisch ausgerichteten Bahnbetrieb entlang der Orte Amstetten, Stubersheim, Schalkstetten, Waldhausen, Gussenstadt und Gerstetten. Hierzu gehören nicht nur die Fahrzeuge, sondern auch alle Bahnanlagen und Gebäude, die zum Bahnbetrieb nötig waren bzw. zum Teil noch nötig sind.

Erfreulich ist, dass fast alle Anlagen noch vorhanden sind und ihr ursprüngliches Aussehen behalten haben. Wenn auch inzwischen ein Teil der Gebäude anderweitig genutzt wird. Wir danken den Gemeinden, privaten Besitzern und ehrenamtlichen Helfern für ihre viele geleistete Arbeit zum originalen Erhalt der Eisenbahn.

Ein besonderes Anliegen und Zukunftsprojekt des Vereins ist die Restaurierung des noch vollständig erhaltenen ehemaligen Güterschuppens von Gerstetten. Zumindest in einem Teil davon könnte seine Funktion für den Güterverkehr historisch wieder dargestellt werden. Somit würde das Ensemble einer historischen Nebenbahn-Bahnhofsanlage komplett erhalten bleiben.

Bahnhof Amstetten
Das ehemalige Bahnhofsgebäude wurde abgerissen. Heute steht an dieser Stelle der Omnibusbahnhof. Von den ehemals beiden Gleisen blieb nur das Stammgleis erhalten.

Bahnhof Stubersheim
Das Bahnhofsgebäude ist noch im Original, unverputzt, erhalten. Geolant ist eine Restaurierung und attraktive Gestaltung des Bahnhofgeländes. Der benachbarte Gleisbauschuppen in Form eines ehemaligen Güterwagenaufbaus ist inzwischen verschwunden. Die Bahnhofsanlage besaß ehemals einen großen Verladeplatz für das benachbarte Sägewerk, ein Stammgleis, ein Umsetzgleis und ein Verladegleis. Das Verladegleis wurde entfernt und auf dem Umladeplatz entstehen inzwischen Hotelzimmer.

Bahnhof Schalkstetten
Von der Bahnhofsanlage Schalkstetten blieb, nach einer aufwändigen Restaurierung durch die Mitglieder des Brauchtumsvereins in vielen ehrenamtlichen Stunden, das Agenturgebäude (Dienst- und Warteraum) erhalten. Ebenso, wie das Zufahrtsgleis zum ehemaligen Siloturm der Württembergischen landwirtschaftlichen Zentralgenossenschaft (WLZ). Dieser Turm wurde spektakulär durch ein architektonisch an das Silo angelehntes privates Wohngebäude ersetzt.

Bahnhof Waldhausen
Vom Bahnhof Waldhausen blieben sowohl das Agenturgebäude als auch das Stamm- und Umfahrgleis in ihrem Ursprung erhalten. Der Bahnhof wird durch den Liederverein Waldhausen liebevoll betreut. Der ehemalige Verladeplatz im Bereich des Umfahrgleises wurde mit Wohngebäuden überbaut. Ersatzweise entstand gegenüber in westlicher Richtung ein neuer Platz am Stammgleis, heute Parkplatz.

Bahnhof Gussenstadt
Die Bahnanlage Gussenstadt ist betrieblich als Bahnof mit Stammgleis, Umsetzgleis und der Gleiszufahrt zum ehemaligen Düngerwerk der Firma Mairol gebaut worden. Auch das ehemalige Bahnhofsgebäude, heute Privatbesitz und als Wohnhaus genutzt, fällt mit seiner Größe aus dem Rahmen. Die UEF Lokalbahn nutzt im Moment noch den ehemaligen Verladeschuppen von Mairol zum Unterstellen von Fahrzeugen. Die weitere Verwendung des Firmengeländes ist noch ungewiss.

Bahnhof Gerstetten
Die Gleisanlagen und Anzahl der betrieblichen Gebäude der ehemaligen Nebenbahn Amstetten-Gerstetten der Württembergischen Eisenbahn-Gesellschaft (WEG) lassen eindeutig auf den Betriebsmittelpunkt des Bahngeschehens schließen. Von hier aus wurde der ganze Bahnbetrieb organisiert und die Fahrzeuge unterhalten. Es sind noch alle ursprünglichen Gebäude vorhanden. Lediglich das Bahnhofsgebäude erfuhr Veränderungen beim Umbau zu dem hier beheimateten Eisenbahn- und Riff-Museum. Der Lokschuppen wurde mit einer Verlängerung den Bedürfnissen des aktuellen Museumsbahnbetriebs angepasst. Innen im Original erhalten ist der Güterschuppen, der zeitweise der ehemals benachbarten Schuhfabrik als Lager diente. Zur Zeit wird er als Lager für Eisenbahnteile genutzt. Über seine weitere Bestimmung ist noch nicht entschieden, da sowohl das Grundstück als auch das Gebäude der Gemeinde Gerstetten gehören. Über eine originale Restaurierung als Schmuckstück am Ortseingang würden sich vor allem die Eisenbahnfreunde freuen.

 

Museum im Ursula-Stift und Schmiede am Stift

Markstraße 2
89547 Gussenstadt


Mit dem Museum im „Ursula-Stift“ beherbergt Gussenstadt das älteste Museum seiner Art in Württemberg, welches im Jahre 1911 durch Dr. phil. h.c. Georg Thierer, -Verfasser der zweibändigen Ortschronik von Gussenstadt -, im dem von seinem Bruder Valentin Thierer gestifteten Gemeindehaus eingerichtet wurde. Die Ausstellungsfläche der ständigen Ausstellung umfasst 280 qm, welche auf 7 Räume verteilt sind.

Es dokumentiert die Lebensverhältnisse auf der "Heidenheimer Alb" zeigt Exponate zur Ortsgeschichte,  Sammlungen von heimischen Tieren, Fossilien sowie eine wohl einzigartige Sammlung von heimischen Obstsorten aus dem Jahre 1911. 

 Altes Spielzeug wie Ritterburgen, Puppen, Puppenstuben, Bauernhof, Eisenbahn usw. führen zurück in die Kinderwelt des ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts.

Sonderveranstaltungen mit handwerklichen Vorführungen in der komplett eingerichteten ehemaligen Dorfschmiede „Schmiede am Stift“ dar, wo in lebhafter Weise das alte Schmiedehandwerk dargestellt wird.

Öffnungszeiten:

April bis Oktober
Sonn- und Feiertag von 13:30 – 16:30 Uhr
und nach Vereinbarung

Nähere Infos unter:

Telefon: 0151 55838311
Internet: www.museum-gussenstadt.de
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schmiede

Museum Schalkstetten mit Landmaschinenschau

Öffnungszeiten:

An allen Dampfzugfahrtagen der Lokalbahn
von 13:00 bis 17:00 Uhr.

Informationen:

Verein zur Pflege des ländlichen Brauchtums Schalkstetten e.V.
Museum Haustraße 4, 73340 Schalkstetten
Telefon: 07331 30060 oder 07331 43449
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Museum Schalkstetten

Riffmuseum Gerstetten

Korallen, Schwämme, Mineralien und eine große original gestaltete Riff- Nachbildung informieren zusammen mit einem interessanten Film über die Erdgeschichte der Gerstetter Alb bis vor 150 Mio. Jahren. Daneben gibt es auch die Überreste der weiteren Erdgeschichte mit vielen schönen Fossilien, Gesteinen und anderen Besonderheiten.

Zu einem Besuch lädt auch das "Heldenfinger Kliff", das per Pedes oder auch mit einer Wanderung gut erreicht werden kann.

Öffnungszeiten:

Sonn- und Feiertag 10:00 - 17:00 Uhr
vom 1. März bis 1. November
Gruppenbesuche und Sonderführungen (ca. 1 Std.) nach Vereinbarung unter
Telefon: 07323 84-0

Informationen:

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: https://www.gerstetten.de/de/Freizeit-Kultur/Museen/Riffmuseum

 

Riffmuseum

Eisenbahnmuseum Gerstetten

mit Fahrkarten- und Souvenirverkauf


Im Erdgeschoss des 637 m hoch über NN gelegenen Bahnhof Gerstetten findet sich das Eisenbahnmuseum der Lokalbahn. Dort kann in anschaulicher Weise ihre Geschichte nachempfunden werden.

Gegen Vorlage der Dampfzug-Fahrkarte Ermäßigungen beim Besuch des Eisenbahnmuseums. An Dampfzug-Terminen werden kostenlose Führungen angeboten.

In unmittelbarer Nähe des Bahnhofsgebäudes steht der Lokschuppen mit seinem integriertem, achteckigem Wasserturm. Eine Besichtigung ist ebenso möglich.

Öffnungszeiten:

Sonn- und Feiertag 10:00 - 17:00 Uhr
vom 1. März bis 1. November
Sonderführungen und Gruppenbesuche nach Vereinbarung unter Telefon: 07323 84-0

Informationen:

UEF Lokalbahn Amstetten-Gerstetten e.V.
Bahnhof 2 (Lokschuppen)
89547 Gerstetten

Internet: https://www.gerstetten.de/de/Freizeit-Kultur/Museen/Eisenbahnmuseum
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Eisenbahnmuseum

Suche

Kontakt: UEF Lokalbahn Amstetten-Gerstetten e.V.


UEF Lokalbahn
Amstetten-Gerstetten e.V.

Bahnhof 2
89547 Gerstetten

Mobil:  0151 288 55 000
E-Mail:
info@uef-lokalbahn.de

Spendenkonto Lokalbahn:
DE32 6325 0030 0046 0333 54
Kreissparkasse Heidenheim

 


    


Hier gibt es noch mehr
Eisenbahn-Erlebnisse:

Eisenbahn-Planer.....