Instandsetzung unserer Dampflok 997203 - Teil 2

Wie schon im 1. Teil berichtet, müssen wir unsere Rauchgasrohre leider wegen schlechter Verarbeitung  erneuern.

Bild 1

Nach dem Ausbau wurden die Bohrungen der Rohrwände gesäubert.

Bild 2

Danach  wurden die Bohrungen vermessen und durchnummeriert

Nachdem wir einen neuen Rohrsatz besorgt haben, ließen wir uns von Herrn Planitz schulen und unter TÜV Aufsicht konnten wir unsere eigenen Rohre an der Drehbank einziehen bzw. auf weiten und anschließend  in die Rohrwand einwalzen.

Bild 3

Schulung zum Bearbeiten der Rohre durch Herrn Planitz.

Bild 4

Das Bearbeiten der Rohre.

Bild 5

Nach dem Einziehen der Rohre wurden diese eingewalzt.

Bild 6

Das Verschweißen der Rohre durch einen Schweißfachbetrieb.

Bild 7

Fertig geschweißte Rohrwand.

Nach den durchgeführten Arbeiten wurde der Kessel durch eine Wasserdruckprobe geprüft. Nach bestandener Prüfung kann die Dampflok nun endlich wieder zusammengebaut werden, damit die endgültige Kesseldruckprüfung durchgeführt werden kann.

Bildmaterial: Birgitt Prinzing

Suche

Information und Anmeldung

Für Reservierungen, Buchung, Sonderfahrten:

Ulmer Eisenbahnfreunde e.V. • Sektion Alb-Bähnle • Heinrich Biro • Drosselweg 13 • 73340 Amstetten • Tel. 07331/7979 oder per Email unter alb-baehnle@uef-dampf.de

Sektionsvorsitzender: Heinrich Biro
Postadresse: UEF "Sektion Alb-Bähnle" • Industriestraße 41 • 73340 Amstetten