DanokaKopf 17

  • UEF-Home
  • Neues von der Dampfnostalgie Karlsruhe

Neues von der Dampfnostalgie Karlsruhe

Schon wieder Corona...

Hinweis:

Durch die aktuelle Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg gelten ab sofort und bis auf Weiteres folgende Bestimmungen (unabhängig von der Inzidenz):

Mitfahren dürfen nur:
– Geimpfte Gäste (vollständiger Impfschutz frühestens 14 Tage nach zweiter Impfung)
– Genesene Gäste (PCR-Test, der mindestens 28 Tage und maximal 6 Monate alt ist)

Die Gültigkeit von entsprechenden Zertifikaten, die unserem Personal vorzulegen sind, wird bereits VOR dem Einstieg in unseren Zug geprüft.
Aufgrund der neuen Regelung bieten wir eine kostenlose Stornierung bis Freitag, 26.11. an

Ausgenommen von der Einschränkung sind Kinder bis einschließlich fünf Jahre sowie Schülerinnen und Schüler der Grund- und weiterführenden Schulen, Schülerinnen und Schüler an Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren (SBBZ) sowie an Berufsschulen. Der Nachweis erfolgt hier durch ein entsprechendes Ausweisdokument wie etwa durch den Kinderausweis oder Schülerausweis. Ausgenommen sind auch sechs- und siebenjährige Kinder, die noch nicht eingeschult sind.

Bitte beachten Sie außerdem alle weiteren Hygiene- und Abstandsregeln.

58 1111 vor schweren Zügen beim Plandampf im Ries

Das bayerische Eisenbahnmuseum e.V. (BEM) in Nördlingen lud im Zeitraum vom 21. bis zum 24. September 2021 zum Plandampf "Rübenverkehr im Ries" ein. Mit dabei war unsere badische G12, beschildert als 58 1111 im EDV-Nummernsystem der DDR-Reichsbahn.

Die Vorbereitungen für dieses Event begannen schon am Sonntag zuvor mit dem Anheizen und Abschmieren der Dampflok. Nach ungefähr acht Stunden war unsere Lok betriebsbereit um den Überführungszug zusammenzustellen. Mit im Zug dabei war unser Güterwagen, beladen mit den nötigen Betriebsmitteln wie z.B. Achsöl zum Füllen der Lager und Soda für die Wasseraufbereitung. 

Der abfahrbereite Zug in Ettlingen West. (Foto: Samuel Heiss)

Weiterlesen

Nikolaus-Dampfzüge der Dampfnostalgie Karlsruhe 2021

Hinweis:

Durch die aktuelle Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg gelten ab sofort und bis auf Weiteres folgende Bestimmungen (unabhängig von der Inzidenz):

Mitfahren dürfen nur:
– Geimpfte Gäste (vollständiger Impfschutz frühestens 14 Tage nach zweiter Impfung)
– Genesene Gäste (PCR-Test, der mindestens 28 Tage und maximal 6 Monate alt ist)

Die Gültigkeit von entsprechenden Zertifikaten, die unserem Personal vorzulegen sind, wird bereits VOR dem Einstieg in unseren Zug geprüft.
Aufgrund der neuen Regelung bieten wir eine kostenlose Stornierung bis Freitag, 26.11. an

Ausgenommen von der Einschränkung sind Kinder bis einschließlich fünf Jahre sowie Schülerinnen und Schüler der Grund- und weiterführenden Schulen, Schülerinnen und Schüler an Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren (SBBZ) sowie an Berufsschulen. Der Nachweis erfolgt hier durch ein entsprechendes Ausweisdokument wie etwa durch den Kinderausweis oder Schülerausweis. Ausgenommen sind auch sechs- und siebenjährige Kinder, die noch nicht eingeschult sind.

Bitte beachten Sie außerdem alle weiteren Hygiene- und Abstandsregeln.

P1530790

Foto: Daniel Saarbourg

Die Nikolaus-Dampfzüge der Dampfnostalgie Karlsruhe verkehren 2021 am

4.12. ab Karlsruhe Hbf nach Bad Herrenalb »weitere Information und Buchung

5.12. ab Rastatt nach Forbach »weitere Information und Buchung

11.12. ab Karlsruhe Hbf über Wörth (nur Einstieg) nach Wilferdingen und zurück »weitere Information und Buchung

11.+12.12. ab Ettlingen Stadt nach Bad Herrenalb »weitere Information und Buchung

Gelungene Fotofahrt ins Albtal

Am 21. April hätte eigentlich das traditionelle Bahnhofsfest in Bad Herrenalb stattfinden sollen. Nun wurde es bereits zum zweiten Mal abgesagt. Als kleinen Ausgleich bot Dampfnostalgie Karlsruhe in Zusammenarbeit mit dem TSNV und mit Unterstützung durch die Firma Horn Veranstaltungstechnik eine Foto-Sonderfahrt durch.

Vorspann

Im Dampfzug war die 50 2740 eingereiht, die mit der vorgespannten 58 311 ein attraktives Fotomotiv bildete.

Weiterlesen

Mit über 2000 Tonnen auf der Brettener Steige unterwegs

Ende Juni hatte unsere 100-jährige Dampflok 58 311 die Aufgabe, einen über 2000 Tonnen schweren Sandzug von Karlsruhe über Bruchsal nach Mühlacker zu ziehen.

Für Freunde unserer Güterzuglokomotive konnten wir einen Sandzug, welcher in der Regel unter der Woche von Durmersheim nach Stuttgart verkehrt, um drei Personenwagen ergänzen. Diese waren bis Mühlacker im Zugverband eingereiht. Ab Mühlacker übernahm wieder die moderne Planlok "Voith Maxima" den Zug bis in den Stuttgarter Hafen. 58 311 fuhr mit unseren drei Personenwagen zurück nach Ettlingen. Für die Mitreisenden war es ein besonderes Sounderlebnis, wenn auch zu unchristlicher Zeit. Unser Dampfzug erreichte Ettlingen erst wieder um 1 Uhr nachts.

Suche